Tango Argentino – Sacadas und Ganchos

Sa., 21.10.2017 | 16.00 - 17.45 Uhr

  • Ort: Shim Sham/Lokschuppen, Ahlen
  • Kursleitung: Stravaganza
  • Teilnahmegebühr: 17.00 Euro
  • Teilnahmegebühr ermäßigt: 10.00 Euro

Mit einer Sacada wird das Bein des Partners verdrängt oder gekickt. So kann eine Laufbewegung akzentuiert oder eine Drehung dynamisch belebt werden. Der Gancho ist ein geschmeidiger Haken in das Bein des anderen. Beide Figuren werden im Workshop genau erforscht und mit schönen Beispielen bekannt gemacht.

Diesen Inhalt teilen:
Stravaganza - Ulrike Schladebach und Stephan Wiesner

Stravaganza

Drei Jahrzehnte nach der Gründung des Tango-Duos Stravaganza gehören Ulrike Schladebach und Stephan Wiesner zu den Protagonisten der europäischen Tango Argentino-Szene. Höchsten Ansprüchen verpflichtet haben sich hier zwei Tänzer gefunden, die den Tango neu inszeniert und sich durch gegenseitige Inspiration auf die Suche jenseits etablierter Strukturen begeben haben. Nach einer professionellen Tanzausbildung in Buenos Aires erarbeiteten die beiden sich ihren unverwechselbaren Stil, der bald auf sie aufmerksam werden ließ. Einladungen auf internationale Tango-Festivals, zahlreiche Fernseh-Features, Theater-, Opern- und Filmengagements festigten ihren Ruf als bestes Tango-Duo Berlins, das selbst in Argentinien für Furore sorgt (STERN).

Beide leben in Berlin und vermitteln deutschlandweit regelmäßig in Workshops und Seminaren ihr klares und beliebtes Unterrichtskonzept. Ihre kreativen und unkonventionellen Tango-Shows erregen international Aufsehen über Deutschland hinaus bis in die USA.


Anmeldung war nur bis Fr. 20.10., 12 Uhr möglich. Freie Restplätze werden zum Workshopbeginn gegen Barzahlung an den jeweiligen Kursorten vergeben.
powered by webEdition CMS